Geigen und Saiten für Nigeria

By 17. Juni 2018News

Viele von Ihnen kennen David Babatunde Awonuga. Der junge Mann lebt in Nigeria und hat vor Jahren mit einigen Kollegen einen Kurs bei Frau Wartberg und Herrn Gähler in St. Augustin absolviert, um die Suzuki – Methode kennenzulernen.

Er war davon so begeistert, dass er in den Folgejahren noch mehrmals nach Deutschland kam, um sich weiterzubilden; er war Kursteilnehmer in Remscheid und inzwischen unterrichtet er in Nigeria eine Suzuki-Gruppe. Im letzten Rundbrief habe ich um gebrauchte Saiten für David gebeten ; herzlichen Dank an alle, die mir welche zugeschickt haben. Sie sind  in Nigeria angekommen und auch David möchte sich herzlich bei den Spendern dafür bedanken.

Frau Schenk, Mitglied in der DSG und Suzuki-Lehrkraft in Frankenthal  wurde anlässlich dieser Aktion auf David aufmerksam und hat eine große Anzahl von Instrumenten (8 Geigen, 3 Bratschen, 3 Celli) zusammengetragen, um sie  nach Nigeria zu David zu schicken.

https://en.germansuzuki.com/wp-content/uploads/2013/01/66706_10200156856872646_1535777526_n.jpg

Die ersten vier Instrumente sind bereits wohlbehalten bei David angekommen, die Freude und Dankbarkeit waren überschwänglich.

An dieser Stelle möchte sich auch die DSG bei Frau Iryna Schenk ganz herzlich für ihr außergewöhnliches und großartiges Engagement bedanken.

David wird voraussichtlich 2018 wieder zur Tagung in Remscheid kommen, und wird dort von seiner sehr erfolgreichen Arbeit in Nigeria berichten.

Ingrid Schlenk

Leave a Reply